So erleichtere ich meinem Kind den Schulstart

Liebe Eltern,

Ihr Kind wird schulpflichtig und soll im September zur Schule kommen. Sie als verantwortungsvolle Eltern wollen ihm einen guten Start ermöglichen. Zusammen mit den pädagogischen Fachkräften der Kitas haben wir aus unserer Erfahrung einen Leitfaden für Sie zusammengestellt.

Er beinhaltet eine Reihe von möglichen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die dem Kind den Schulanfang erleichtern.

Er soll Ihnen ermöglichen den Entwicklungsstand Ihres Kindes besser einzuschätzen und gibt Hinweise, wie sie ihr Kind noch unterstützen können, damit es erfolgreich in der Schule starten kann.

Bewegen – zurechtfinden – geschickt sein

  • Mein Kind hat Freude an Bewegung drinnen und draußen.
  • Es kann sicher laufen, springen, klettern, rollen, hüpfen, balancieren, rückwärts gehen.
  • Mein Kind kann mit Bällen umgehen, auffangen, gezielt zuwerfen, kicken…

So kann ich unterstützen:

  • Wandern, schwimmen, radeln, Federball spielen, Seil hüpfen, frei herumtoben, klettern, kicken, Freiraum geben
  • Hüpfspiele (Himmel und Hölle, Gummitwist)
  • Ballspiele aller Art

Hören – sprechen – verstehen

  • Mein Kind kann Geräusche nach Richtung, Lautstärke und Herkunft unterscheiden.
  • Es versteht kleine Aufträge und kann sie umsetzen.
  • Es kann verständlich und zusammenhängend in kleinen Sätzen erzählen.

So kann ich unterstützen:

  • Geräusche erzeugen und raten, Verkehrserziehung
  • Aufgaben innerhalb der Familie geben (Tisch decken, aufräumen,…) loben
  • Erzählen lassen, gemeinsam Bücher betrachten, vorlesen und darüber sprechen, singen, reimen, rätseln….
  • Als Eltern sich Zeit nehmen für das Kind
  • vor dem Kind den eigenen Fernseh- und Handykonsum einschränken

Fühlen – umsetzen – handeln

  • Mein Kind kann geschickt mit seinen Fingern umgehen.
  • Es kann sich selbständig an- und ausziehen.
  • Es kann seine Schule binden

So kann ich unterstützen:

  • Spiele im Sand, mit Wasser, kneten, malen, kleistern, verschieden Materialien ertasten und erfühlen
  • Freies Malen und Basteln mit verschiedenen Materialien, Malbücher,
  • Reißverschlüsse und Knöpfe auf- und zumachen, Schuhe binden, Kleidungsstücke umdrehen

Sehen – erkennen – zuordnen

  • Mein Kind kann Farben und Formen unterscheiden
  • Es kann Mengen bis 6 ohne abzuzählen erfassen und benennen
  • Es kann nach Vorlagen arbeiten

So kann ich unterstützen:

  • Gesellschaftsspiele, Muster legen, Memorys, Puzzles, Fehlersuchbilder, Rätsel
  • Würfel- und Brettspiele, Domino, Zahlen im Alltag erfassen
  • Bauklötze, Lego usw. nachbauen, Muster nachlegen oder nachmalen

Selbstvertrauen entwickeln – miteinander leben – sich verantwortlich fühlen

  • Mein Kind kann sich für eine längere Zeit von seiner Vertrauensperson lösen.
  • Es geht erste Wege alleine.
  • Mein Kind kann in einer Gruppe spielen und Regeln einhalten.
  • Es kann angemessen Kritik ertragen.
  • Es kennt seinen vollständigen Namen, Adresse und Telefonnummer.
  • Es kann selbständig Dinge ordnen.

So kann ich unterstützen:

  • Gemeinsame Regeln und Absprachen erstellen und einhalten
  • Kindergartenweg gehen, kleine Einkäufe tätigen
  • Freunde besuchen, mit anderen Kinder spielen
  • Zimmer alleine aufräumen, Spielsachen ordnen
  • Dem Kind Zutrauen und Vertrauen schenken

Noch weitere Tipps zum Schulanfang

Sicherer Schulweg

Üben Sie mit den Kindern den sichersten Weg in die Schule. Bewegung und Freunde sind wichtig. Deshalb sollte ihr Kind immer zu Fuß mit anderen Kindern in die Schule gehen.

Einstellen des Lebensrhythmus

Ausdauer und Konzentration sind elementare Voraussetzungen für das Lernen:

  • Grundschulkinder brauchen viel Schlaf und müssen frühzeitig zu Bett gehen, damit sie in der Schule ausgeschlafen sind. Schulbeginn ist in der Regel um 8.40 Uhr, manchmal auch um 7.50 Uhr. Sorgen Sie für ausreichende Nachtruhe!
  • Kein Fernsehen, PCoder Handy vor der Schule!!!
  • Lassen Sie Ihrem Kind genügend Zeit für Frühstück, Morgentoilette und Schulweg. Ihr Kind soll auf keinen Fall abgehetzt und ohne Frühstück in die Schule kommen.
  • Achten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Schulranzen

  • Ein gut sitzender Schulranzen ist das beste Transportmittel für die Schulbücher.
  • Ein Ranzen gibt dem Kind Sicherheit im Straßenverkehr und er verhütet Haltungsschäden.
  • Kontrollieren Sie täglich den Ranzen Ihres Kindes. Entrümpeln Sie Materialien, die nicht mehr gebraucht werden.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind von Anfang an das selbstständige Schulranzen packen!