Die Schillerschule möchte ein Lebensraum sein, an dem alle freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Gegenseitige Rücksichtnahme, Wertschätzung und Hilfsbereitschaft sind Werte, die unsere Schulgemeinschaft bestimmen.
An unserer Schule möchten wir den Kindern Basiswissen und Grundfertigkeiten vermitteln und ihnen erfolgreiches Lernen gemäß ihrer Begabungen und Fähigkeiten ermöglichen.
Die Schüler*innen sollen sich an unserer Schule gesund entwickeln können. Bewegtes Lernen und tägliche Bewegungszeiten kommen dem Bewegungsbedürfnis der Schüler entgegen und unterstützen effektives Lernen.

Schule als Lern- und Lebensraum

Die Schülerinnen sollen Schule als Lern- und Lebensraum erfahren, in dem sie sich wohl fühlen und in dem alle gute Arbeitsbedingungen vorfinden.

  • Grundschule mit Schülerbetreuung
  • Ausgestaltung des Schulgebäudes und der Klassenzimmer
  • Pädagogische Gestaltung des Schulanfangs und des Schulübergangs: Kooperation mit den Kindergärten, Besuch der Vorschüler
  • Namensgeber der Schule: Friedrich Schiller (4. Kl.)

Miteinander leben

Die Schülerinnen lernen in der Schulgemeinschaft einen freundlichen und respektvollen Umgang miteinander. Wir legen Wert darauf, dass Konflikte gemeinsam und auf friedlichem Wege gelöst werden. Wir stärken die sozialen Kompetenzen und regen die Schüler zu verantwortungsvollem Handeln an.

  • Vereinbarte Regeln für das Zusammenleben (Schul-und Hausordnung, Regeln für das Miteinander, Begrüßungsrituale
  • Schulversammlungen, Klassensprecher, Klassenrat
  • Patenschaften zwischen Erst- und Viertklässlern
  • Teilnahme am Präventionsprogramm Stark-stärker-wir
  • Ausflüge, Klassenfeste, Projektwochen
  • Schulsozialarbeit

Lernen lernen

Die Stärkung von selbstständigem und eigenverantwortlichem Lernen ist bei uns durchgängiges Unterrichtsprinzip, ebenso wie die Vermittlung von altersgemäßen Lerntechniken und Methoden- und Medienkompetenz.

  • Freies Arbeiten
  • Wochenpläne
  • Projekte und Präsentationen
  • digitales Lernen im Unterricht und in AGs

Stärken stärken – Schwächen schwächen

Wir legen Wert darauf, die Schüler entsprechend ihrer Begabungen und Fähigkeiten innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu fördern.

  • Förderkurse
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Arbeitsgemeinschaften und Nachmittagsangebote

Sprach und Lesekompetenz

Die Schüler sollen von Anfang an zum Lesen angeregt werden und Freude am Umgang mit Sprache entwickeln.

  • Kooperation mit Stadtbücherei
  • Antolin
  • Autorenlesungen
  • Lesemamas und Lesepaten Klasse 1 und 4
  • FLUMI
  • VKL-Unterricht

Bewegungsfreundliche Schule

Bewegtes Lernen und tägliche Bewegungszeiten sind Grundelemente unserer bewegungsfreundlichen Schule.

  • Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt
  • Pausenregelung: Vesperpause im Klassenzimmer, Bewegungspause im Freien
  • Bewegungsfreundlicher Schulhof mit Spielgeräten und Minispielfeld
  • Bundesjugendspiele und Jugend trainiert für Olympia (Leichtathletik, )
  • Kooperation mit TV Oeffingen (Tennis, Handball, Fußball, Tischtennis…)
  • Spiel-und Sporttage, Seilspringwettbewerb
  • Schulweg zu Fuß

Musisch-ästhetische Erfahrungen

In jedem Kind stecken kreative Kräfte. Durch musisch-ästhetische Erfahrungen innerhalb und außerhalb des Unterrichts möchten wir diese fördern.

  • Theater- und Museumsbesuche
  • Angebot von AGs, wie Schulchor AG, Bläserklasse
  • Kooperationen mit Vereinen wie Musikverein, Besinnungsweg…
  • Kooperation mit Jugendmusikschule (Musikwerkstatt, Instrumenteschnuppern, Flöten..)
  • Theaterspielen innerhalb des Unterrichts, Klassenaufführungen
  • Kooperation mit Kunstschule (Wissenskünstler)

Orts- und Heimatverbundenheit

Wir legen Wert darauf, dass die Schüler sich mit ihrem Heimatort verbunden fühlen. Durch Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen wie Heimatverein, Kirchen, Eltern, Gewerbeverein und Teilnahme an Aktionen.

  • Teilnahme am Oeffinger Advent, Spenden für Eritrea
  • Teilnahme am Fellbacher Herbst
  • Kooperation mit Oeffinger Vereinen
  • Erkundung des Heimatortes Oeffingen in Sachunterricht

Schulprojekte – Schulfeste

Durch gemeinsame Schulprojekte möchten wir die Schulgemeinschaft und die Identifikation mit der Schule fördern und neben regelmäßig stattfindenden Projektwochen führen wir alle vier Jahre ein großes Schulfest durch.

  • Schulfeste, Sport- und Spieltage
  • Projektwochen
  • Schulgottesdienste

Gemeinsam mit Eltern

Wir möchten die Eltern in den Lebensraum Schule mit einbeziehen.

  • Zusammenarbeit in schulischen Gremien (Elternbeirat)
  • Schul- und Klassenfeste, Projekttage
  • Informationsveranstaltungen
  • Aktion: Gesundes Frühstück
  • Schulzeitung Schillerkrähe

Zusammenarbeit der Lehrkräfte

Kollegen einer Klassenstufe planen und bereiten Unterricht gemeinsam vor und evaluieren ihn. Wir nehmen an Fortbildungen teil und berichten in Konferenzen darüber.

  • Feste Kooperationszeiten
  • Schulexterne und -interne Fortbildungen
  • Pädagogische Tage mit qualifizierten Fortbildnern